Bild

Diplom A & B der Akupunktur-Akademie Berlin seit 2004
Zusatzbezeichnung Akupunktur der Ärztekammer Berlin seit 2006.

Akupunktur:

Der Terminus Akupunktur wurde 1683 von dem holländischen Arzt Willem Ten Rhyne, der als Mediziner bei der ostindischen Handelskompanie tätig war, eingeführt.

Akupunktur, die Basis der Traditionellen Chinesischen Medizin ist eine seit etwa 4 Jahrtausenden in China angewandte, vielfach abgewandelte Methode, die durch das Einstechen von Nadeln in den Körper Heilung und Schmerzlinderung zu erreichen sucht.

Die mehr als 360 empirisch festgelegten Einstichstellen (Akupunktur-Punkte) sind auf 14 Meridiane verteilt, welche den „Strom der Lebensenergie" fortleiten und die mit den inneren Organen und deren Funktionen verbunden sein sollten.

Die Akupunktur soll durch den Einfluß auf die in den Meridianen zirkulierende Lebensenergie das nach der chinesischen Medizinlehre durch Krankheit gestörte Energiegleichgewicht der Gegensätze Yin und Yang wiederhergestellt werden.

Bild